Ein Familienbetrieb durch und durch

Vom reinen Schlachtbetrieb ist das Unternehmen in den letzten drei Generationen zum qualitätsorientierten Nahversorger geworden.

15 Beschäftigte verarbeiten und verkaufen Spitzenprodukte, wobei Kälber und Rinder ausschließlich aus der Region stammen. Zu den beliebtesten Fürst-Spezialitäten zählen Saunaschinken, Krainer, Bauernspeck, hausgemachte Knödelvariationen und Bratenspezialitäten.

Zudem werden im Geschäft auch frischer Fisch, Tiefkühlwaren, Getränke, Obst und Gemüse, eine heiße Theke mit Mittagsmenüs ab vier Euro und hausgemachte Mehlspeisen angeboten.



Fleischermeister Karl Fürst